AGB

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehungen zwischen bank of chocolate by dieter broeckel und ihren Kunden. Sie sind so formuliert, dass beide Seiten einen reibungslosen und vertrauensvollen Geschäftsverkehr vollziehen können.


1. Verkaufsbedingungen
Für die zwischen Verkäufer und Käufer abgeschlossenen Verträge gelten die nachstehend aufgeführten Verkaufs- und Lieferbedingungen. Mit der Bestellung erkennt der Käufer diese Bedingungen an. Alle unsere Angaben verstehen sich völlig freibleibend. Bestellungen gelten erst nach unserer schriftlichen Bestätigung als angenommen. Der schriftlichen Auftragsbestätigung ist die Rechnungserteilung gleichzusetzen. Die Preise verstehen sich inklusive der jeweils gesetzlichen Umsatzsteuer und vorbehaltlich etwaiger behördlicher Sondersteuergesetze.

Entsprechend dem Jugendschutzgesetz liefern wir nur an Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

2. Preis- und Lieferbedingungen
Sämtliche Preise und Aufträge sind freibleibend. Zur Berechnung kommen die bei Vertragsabschluss gültigen Preise. Bei Versand in Ihrem Auftrag werden die Kosten für Päckchen/Pakete und Versandkartons gesondert berechnet. Ab 75.00 € Warenwert erfolgt die Lieferung innerhalb Deutschlands porto- und verpackungsfrei. Alle Fälle höherer Gewalt geben beiden Vertragsparteien das Recht, die vertragliche Lieferfrist um die Zeit der Verhinderung hinauszuschieben. Dauert die Verhinderung länger als einen Monat, so haben wir das weitere Recht, bestehende Abschlüsse ohne Weiteres aufzuheben. Alles dieses ohne Entschädigungspflicht dem Käufer gegenüber. Die von uns bestätigte Lieferwoche ist ein voraussichtlicher Liefertermin und gilt für die Auslieferung ab Werk, Fixtermine gelten nur nach ausdrücklicher Bestätigung.

Ab einer Außentemperatur von 20°C empfehlen wir, Pralinen und Schokolade nur mit einem speziellen Kühltransporter zu versenden. Auf Anfrage erteilen wir gerne Auskunft.

3. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt bei Erstbestellern per Vorkasse oder Nachnahme. Ab der vierten Folgebestellung und positiver Bonitätsprüfung ist die Lieferung auf Rechnungsstellung mit einem Zahlungsziel von sieben Arbeitstagen möglich.

4. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben Eigentum von bank of chocolate, bis sämtliche Forderungen gegenüber dem Verkäufer beglichen sind. Hierunter fallen alle aus der Geschäftsverbindung entstehenden Forderungen einschließlich künftige Forderungen aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen.

5. Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Ware vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:
Dieter Broeckel
c/o bank of chocolate
Hauptstraße 87
D-74399 Walheim

Ausnahmen:
Diese fernabsatzrechtlichen Informationspflichten finden keine Anwendung auf:

Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

6. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzung (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für einen durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 EURO nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit derem Empfang.

7. Beanstandungen
Offensichtliche Mängel müssen innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware einschließlich einer Probe der beanstandeten Ware schriftlich bei bank of chocolate eingegangen sein. Für Witterungsschäden haftet bank of chocolate nicht. Um die hohe Qualität der Produkte zu gewährleisten, behält sich bank of chocolate das Recht vor, erst nach Auftragseingang mit der Fertigung der gewünschten Ware zu beginnen. Bei einer kühlen und konstanten Temperatur + 15°C sind die Artikel (lt. Auszeichnung) begrenzt haltbar. Schadensersatzansprüche gegen bank of chocolate, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind nur möglich, wenn grobe Fahrlässigkeit seinerseits vorliegt, wenn Leben, Körper oder Gesundheit verletzt werden oder wenn der Ware bestimmte Eigenschaften fehlen, die von bank of chocolate ausdrücklich zugesichert wurden.

Rücksendungen oder Annahmeverweigerungen ohne vorherige Vereinbarung oder aus Gründen, die nicht oben aufgeführt werden, sind unzulässig und haben im Zweifelsfall Kosten zu Lasten des Kunden zur Folge.

8. Änderungen und abweichende Vereinbarungen
Änderungen im Sortiment sowie Gewichtsabweichungen bleiben vorbehalten. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn wir sie schriftlich bestätigen. Bildabbildungen unverbindlich, Irrtümer vorbehalten.

9. Nichtigkeit
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Verkaufs- und Lieferbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, in einem derartigen Fall eine wirksame oder durchführbare Bestimmung an diese Stelle zu setzen, die dem Geist oder dem Zweck der zu ersetzenden Bestimmung soweit wie möglich entspricht.

10. Gerichtsstand, Erfüllungsort und anwendbares Recht
Für alle Rechtsbeziehungen zwischen bank of chocolate und dem Besteller gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehungen inländischer Parteien untereinander maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand ist Besigheim.

Stand: Januar 2016

Zuletzt angesehen