Wein und Schokolade

„Schokolade ist fassbar, greifbar und vor allem essbar gewordenes Glücksgefühl.“ – Wim Wenders. Eine treffende Aussage.

Früher undenkbar und heute top modern ist der Genuss von Schokolade und Wein in Einem, des Genießers hohe Kunst des Geschmacks.

Winzer oder Kellermeister sind sehr erfahren im Umgang mit Ihren Weinen und können teils unglaublich tolles und spannendes über die vielen verschiedenen Weine erzählen. Weinproben sind daher sehr beliebt und hinterlassen bleibende Eindrücke, die das gute „Tröpfchen“ dann in ein ganz besonderes Licht rücken.

Doch erst die Kombination  von Wein und Schokolade vermag das ess- und trinkbar gewordene „Glücksgefühl“ noch zu erhöhen.
Beispiel: In den heimischen Gefilden von bank of chocolate entsteht in einem kleinen und feinen Weingut ein wunderbarer und trockener „Lemberger Barrique“ Rotwein. Zuerst trinkt der Genießer etwas von diesem Wein, umschmeichelt dabei Zunge und Gaumen und legt sich danach ein kleines Stück meiner nicht zu dunklen Zartbitter-Schokolade in den Mund um sie langsam darin schmelzen zu lassen. Schon beginnen sich die Aromen des Weines und der Schokolade zu vereinen und lösen ein spannendes und wahres Geschmackserlebnis aus, denn diese Kombination wird verstärkt durch einen Hauch von Tonkabohne in der Zartbitter-Schokolade. Es muss aber nicht unbedingt ein roter Wein sein; durchaus lässt sich die Tonka-Zartbitter-Schokolade mit einem schön gekühlten Chablis genießen.

Freuen Sie sich darauf!

 

„Versag dir nicht das Glück des heutigen Tages; an der Lust die dir zusteht, geh nicht vorbei“
Altes Testament, Sir 14,14

Tags: Wein, Schokolade